Baubegleitende Qualitätsüberwachung

Baubegleitende Qualitätsüberwachung (BQÜ)

Partielle Qualitätsüberwachung

Verschiedene Auftraggeber benötigen die Überwachung spezieller Teilleistungen. So z.B. für die Abdichtungsarbeiten oder die Errichtung einer "Weißen Wanne". Der notwendige Umfang der Kontrollen, die Prüfungszeitpunkte und die Überwachungsdichte werden unter Berücksichtigung des Einzelfalls gemeinsam mit dem Bauherrn festgelegt. Der Ergebnisse werden in Begehungsprotokollen zusammengefasst.
Während des Bauablaufs werden den Firmen Hinweise zur Mängelvermeidung gegeben.
Ziel der Überwachung: Eventuelle Baumängel rechtzeitig erkennen und deren Korrektur veranlassen.

Umfassende Qualitätsüberwachung

Die Vorgehensweise ist die Gleiche, wie bei der partiellen Überwachung. Die Ausführungsqualität wird ebenfalls dokumentiert. Die am Bau Beteiligten werden integriert. Die Überwachung beginnt bereits mit der Planungsüberprüfung. Die Kontrollen werden entsprechend dem Bauablauf vorgenommen. Durch eine in mehreren Etappen durchgeführte BQÜ können Mängel und Schäden vor dem Entstehen verhindert werden.

 

Bauabnahmen

Mitwirkung bei der Abnahme von Bauleistungen. Eine rechtzeitige und gründliche Vorbesichtigung wird empfohlen.

 

Kontakt